Google+ Badge

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Tipps zum Flachschiebervergaser!!!

Ein Flachschiebervergaser an der DR ....

DAS Teil solltet Ihr mal fahren!
Doch zu Beginn ein bisschen Polemik...
Immer wieder stellt sich (an mich) die Frage: Macht so ein Flachschieber Sinn? Wozu brauche ich das?
Nun ja - darauf gibt´s ne klare Antwort: Wozu brauche ich ein Motorrad im Zeitalter des ZweitPKW in fast jeder Familie? Genauso sinnfrei ist die Frage warum ein Vergasersatz beinahe den Fahrzeugwert verdoppelt.

Das Teil ist KEIN Ersatz für kaputtgeschraubte originale Vergaser, es ist NICHT die billigste Reparaturlösung.

Ein Flachschieber ist einfach ein Spaßbeschleuniger für drehmomentgeile Einzylinderfans!
Die DR KOMMT fast wie ne KTM ...was für ein Unterschied zum Original! 

LIEFERUMFANG
Dieser Vergaserkit,  bestehend aus 1 Stück TM 40 Vergaser mit Beschleunigerpumpe, wird anbaufertig und nach genauer Absprache passend aufgebaut für Auspuff und Filter der jeweiligen DR geliefert.
Im Lieferumfang sind außerdem noch Hauptdüsen enthalten, die bei Veränderung von Luftfilterkasten / Auspuff eine einfache und schnelle Anpassung des Gemischs ermöglichen.

EMPFEHLENSWERTES ZUBEHÖR
-------------------------------------------------------------
1.) DOMINO KURZHUBGASGRIFF FÜR FLACHSCHIEBER UND AUCH ORIGINALE VERGASER
Gasgriff mit extra kurzen Drehwinkel, zusammen mit dem Gaszug für Flachschieber ausgezeichnet für die Flachschiebervergaser geeignet
Produkt 210 - Domino KurzhubGasgriff für Flachschieber + orig. Vergaser

2.) HRT GASZUG FÜR FLACHSCHIEBER
Gaszug für DOMINO Gasgriff in Verbindung mit Flachschiebervergaser für alle Nippelselberlötenhasser :-)
Sonderanfertigung und modellspezifisch!
Produkt 211 - HRT Gaszug für Flachschieber


TECHNIK/ WICHTIG
Ganz tolle Tuningspezis haben es immer wieder drauf, mit Leistungskennlinien zu glänzen und versprechen PS ohne Ende. Natürlich KANN ein Flachschieber mehr Leistung generieren, aber dazu gehören z.b. auch (unsere) Nocke, Kopfbearbeitung, spezial Luftfilterkasten, Doppelrohrschalldämpfer...
Dann hat z.B. meine RallyeBIG 70PS.

Und wer sich nicht das komplette Programm "antun" will? Der freut sich über den wichtigeren Aspekt - das supergeile Ansprechverhalten :-)

Oft gefragt: Der Benzinverbrauch steigt nicht - so lange nicht deutlich mehr Leistung abgefordert wird, wird auch nicht mehr gebraucht. 
Ein Beispiel:
Im Rallye-Einsatz auf Schotterpisten mit viel Vollgas benötige ich mit meiner RallyeBIG nie mehr als 7,5l/ 100km. Suzuki gibt zum Vergleich einen Normverbrauch von 7l an, den ich ebenfalls immer benötigt habe.

Übrigens:
Wir verkaufen hier aus gutem Grund KEINE TM43 oder ähnliche, größere Flachschieber für die DR 600/ 650:
Große Vergaserquerschnitte haben einen Leistungszuwachs erst bei (sehr) hohen Drehzahlen zu Folge. 
Was soll ich damit an einer DR?

TECHNIK TIPPS / EINBAU TIPPS - LESEN!
Die TM Flachschieber sind wirklich Klasse für (D)eine DR - aber sie wurden ursprünglich nicht dafür gebaut.
Die Bedüsung ist natürlich perfekt auf deine DR abgestimmt.
Mechanisch passen wir sie mit speziellen Adapterringen an die DR- Ansaugstutzen an.
Allerdings lässt es sich nicht verhindern, daß die Flachschieber eine WENIG länger sind als die BST40 Serienvergaser. 
Das bedeutet: ein wenig Geduld beim Einbau!

Wenn Du folgende Tipps befolgst, sollte der Einbau kein Problem sein:
1. Serienvergaser ausbauen, Luftfilterkasten und Batteriekasten dazu lösen und nach hinten schieben.
Öffne dazu auch beide Spannschellen -1x des Motorseitigen Ansaugstutzen, 1x der filterseitigen Ansaugstutzen komplett.
Drehe dazu die Spannschrauben ganz heraus und biege die Schelle vorsichtig und ohne Knicke so weit auf, das sie ohne Gewalt seitlich abzuziehen ist. Das verhindert, das Du die Schellen bei der Demontage/ Montage verbiegst.

2. TM Flachschieber auf den Motorseitigen Ansaugstutzen schieben und die Spannschelle wie von Suzuki vorgegeben positionieren und festziehen. Dazu schiebst Du die vordere Schelle wieder seitlich auf den Ansaugstutzen biegst sie vorsichtig zusammen und spannst sie mit der Schraube fest.
Nun sitzt der TM in korrekter Position zum Motor/seitigen Stutzen.

3. Lufilterkasten montieren. Lege dazu die hintere Spannschelle bereits um den Ansaugstutzen BEVOR Du diesen zusammen mit dem Filterkasten nach vorn über den Vergaser schiebst. Im unteren Teil ist es am TM Vergaser sehr eng für die Schelle, Du musst diese mit etwas Geduld zusammen mit dem Ansauggummi in den vorhandenen Spalt "fummeln" - geht wirklich ;-)
Wenn der Stutzen und die Schelle perfekt am Vergaser sitzen, spanne die Schelle fest!
Erst jetzt schiebe den Luftfilterkasten so weit vor, dass er wieder festgeschraubt werden kann. Dafür muss der Ansaugstutzen am Filterkasten etwas mehr zusammengedrückt werden (der TM ist ja minimal länger). Erwärmen des Stutzens mit einem Fön macht die Sache sehr viel leichter...

4. Drin - und anschließen:
Bei einem Unterdruck Benzinhahn kannst Du den kleinen schwarzen Gummistopfen (nach oben zeigend) entfernen und dort einen Unterdruckanschluß anschließen - auch z.B. für einen Scottolier !
Wo das Benzin "reinkommt" solltest Du sehen :-)
Gaszüge - passen nicht immer und nicht alle "Plug an Play". Hier gibts zwei Lösungen: Entweder die beiliegenden Nippel benutzen oder gleich unseren Gaszug und Gasgriff für den Flachschieber.

Nun aber auf zur Probefahrt! 

ZULASSUNG
keine 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen